wenn die GEZ-Erpresser damit drohen, dir deine Haustür eintreten zu lassen…

volksbetrug.net

von H.-P. Schröder

Erpresserschreiben II

GEZZ (2)

Er press (2)

Erpresserschreiben I (2)

Knallrotes Signalschreiben in Sichtfensterumschlag (Einschüchterung), fast nicht fotokopierbar, repressiv-erpresserische Sprache, Gewaltandrohung, Unterschriftenkürzel

*

Der Beamte weigerte sich, mir eine Kopie, des GEZ-Erpresserschreibens mit dem an ihn gerichteten GEZ-Erpressungsvollstreckungsersuchen, auszuhändigen. Es war mir nicht möglich, einen schriftlichen Auszug anzufertigen oder den GEZ-Erpresserbrief in Ruhe vollständig zu lesen. Der Inhalt des GEZ-Erpresserschreibens an den Beamten (?) der Stadtkasse ist mir bis heute nicht im Detail bekannt. War es unterschrieben? Der Beamte (?) der Stadtkasse sagte, er könne mir keine Kopie des GEZ-Erpresserschreibens überlassen, da darauf sein Name vermerkt sei (!!!!). Ich hatte, die von den GEZ-Erpressern verlangte Summe, in bar dabei und zeigte sie ihm, um ihm klarzumachen, daß es um ein Prinzip geht, das Prinzip, daß man keine schmerbäuchigen, moralisch Verrotteten und bildungsfernen Korrupties, die ihre Tage mit dem Zurschaustellen und der gewaltsamen Verbreitung ihrer eigenen Verblödung verbringen, von so nebensächlichen Dingen, wie Parteieneinflussnahmen, Kriegshetze, Betrug und absichtlicher…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.693 weitere Wörter

Advertisements
Standard

Ich fühle mich als Zinssklave. Besser ohne Geld, Tausch und Handel …

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Ubuntu: ich bin, weil wir sind Ubuntu: ich bin, weil wir sind

Eine neue Art von Denken ist notwendig,
wenn die Menschheit weiterleben will.
Albert Einstein

Niemand ist mehr Sklave, als der,
der sich für frei hält, ohne es zu sein.
Johann Wolfgang von Goethe

So hatte ich vor ein paar Wochen schon einmal formuliert, nachdem mir immer klarer wurde, welche Bedeutung Geld sowie seine Schöpfung in privater Hand in Kombination mit Zinsen hat. Mittlerweile ist es eines der Hauptthemen auf den neuen Montagsmahnwachen, die seit ca. 6 Wochen zunehmend in ganz Deutschland besucht werden. Dass die Krisen mit dem Geldsystem zusammenhängen, ist nicht mehr zu übersehen. Und das hier nichts mehr geheilt werden kann, wird immer offensichtlicher. Mich lässt das Thema seit Beginn der neuen Finanzkrise 2008 nicht mehr los. So fand ich eine kleine, inspirierende Geschichte, warum das Geld wirklich erfunden wurde, und vor Kurzem eine kleine wirtschaftliche Parabel, die das Problem der…

Ursprünglichen Post anzeigen 359 weitere Wörter

Standard

Wahrheit über die Hintergründe des DDR-Mauerbaus bis zum Ausbluten der Völker heute

Miscelaneous

Heute fand ich diesen Kommentar zu der Frage:

Warum wollte die DDR ab 1961 nicht, dass ihre Bürger nach Westberlin gehen?

Da diese Antwort einen wichtigen Teil der DDR-Geschichte und die Verdrehung dieser Geschichte durch die Mächtigen zum Zwecke der Verleumdung und Irreführung der Menschen beleuchtet, gebe ich die Antwort hier im Wortlaut wieder.

Das Original ist dem obigen Link folgend zu finden.

Die DDR wollte auch vor 1961 nicht, dass ihre Bürger nach Westberlin gehen. 1961, mit den Grenzsicherungsmaßnahmen, die sich nicht nur auf den Bau der unseligen Berliner Mauer beschränkten, wurde ein akuter Spannungsherd im Zentrum Europas entschärft. Es wurden nicht in erster Linie die DDR – Bürger gehindert, ihre Verwandten zu besuchen und die „Glückseligkeiten“ des Westen zu genießen. Mindestens drei objektive Gründe für akuten Handlungsbedarf gab es 1961 (wobei die Reihenfolge keine Wertigkeit sein soll):

1) Die DDR drohte personell auszubluten. In der BRD war es…

Ursprünglichen Post anzeigen 990 weitere Wörter

Standard

EU-Diktatur bringt Wasser-Petition trotz einer Million Unterschriften zu Fall

PRAVDA TV - Live The Rebellion

eu-staatenlos-wasser-privatisierung

Basisdemokratie funktioniert in der EU nicht. Das Begehren gegen die Wasserprivatisierung „Right 2 Water“ erreichte zwar die geforderte Million an Unterstützern. Doch diese kamen nur aus fünf EU-Staaten. Daher scheiterte die Petition.

Die Europäische Bürgerinitiative wurde durch den Lissabon-Vertrag aus dem Jahr 2009 ins Leben gerufen. Auf der Webseite der EU-Kommission heißt es: „Die Europäische Bürgerinitiative macht es möglich, dass sich eine Million EU-Bürgerinnen und -Bürger unmittelbar an der Entwicklung von Strategien der EU beteiligen.“ Doch die Bürger-beteiligung ist sinnlos.

Selbst wenn nämlich einen Intiative mit Massenzuspruch rechnen kann – die Mühe ist vergebens, weil die EU die Petitionen so angelegt hat, dass sie praktisch niemals zum Erfolg führen können.

Die Initiative „Right 2 Water“ hat die geforderte 1 Million an Unterschriften erreicht. Sie läuft Sturm gegen die Wasser-Privatisierung in Europa, die allerdings bereits in vollem Gange ist. „Wasser ist ein öffentliches Gut und keine Handelsware“, so die…

Ursprünglichen Post anzeigen 397 weitere Wörter

Standard

CDU-Plakate zur Europawahl: der blanke Hohn

Denkraum

CDU_Europa_3.Welle_McAllister_18_1_594x420+3mm.indd

„Gemeinsam erfolgreich in Europa“?Ja, wer denn? Deutschland, ok. Deutschland ist immer mehr oder weniger erfolgreich, ob mit oder ohne Europa. Aber „gemeinsam erfolgreich in Europa“? Ja, mit wem denn? Mit Spanien vielleicht? Arbeitslosenquote 25,3 %, Jugendliche unter 25 Jahren ca. 54 % – mehr als die Hälfte aller jungen Menschen ohne Job. Saisonbereinigt. Viele sehen für sich keinerlei Zukunft mehr in Spanien und wandern aus. Arbeitslose Tierärzte, das kam neulich im Fernsehen, schulen um und werden Schäfer. Weil Spanien jetzt wieder in großem Stil Landschaftspflege betreibt, mit Schafherden. Subventioniert von Brüssel.

In vielen anderen EU-Ländern sieht’s ganz ähnlich aus mit der Arbeitslosigkeit: Italien (12,7 / 42,7 %), Frankreich (10,4 / 23,4 %), Portugal (15,2 / 35,4 %). Ebenso in den Balkanstaaten. Von Griechenland reden wir erst gar nicht. Auch nicht von der viel zu hohen Staatsverschuldung in ganz Europa. Und übrigens, nur weil ein Land den Rettungsschirm nicht mehr nötig…

Ursprünglichen Post anzeigen 480 weitere Wörter

Standard

Russland öffnet Schleusentor für chinesische Investitionen

Steven25's Blog

12.05.2014 17:12 Uhr Autor: Roman Baudzus , Cashkurs
Russland öffnet Schleusentor für chinesische Investitionen
Die finanziellen Kooperationen zwischen China und Russland wachsen, da das Instrument einer Abrechnung des bilateralen Handels zwischen beiden Ländern auf Basis des Rubels oder Yuans zur Verfügung steht und immer stärker in Anspruch genommen wird. Gespräche über eine Einführung von gegenseitigen…

Ursprünglichen Post anzeigen

Standard